about

in meiner lebenshaltung fühle ich mich dem buddhismus nahe, vornehmlich dem zen und meinem amerikanischen lehrer adyashanti sowie den einflüssen von abraham hicks und eckart tolle. meine arbeit ist durchwebt mit nm 28/2 (garnstärke), mit psychologischen ansätzen bis hin zu einem soziologischen gespür für trends. mit meinem studium zur textil-und modedesignerin (dipl.ing.) und der weiterbildung zur kunsttherapeutin (iek berlin) konnte ich diese verschiedenen ausrichtungen verbinden. Ich besuchte die universität der künste in berlin bei prof. ehring und die hochschule für technik und wirtschaft in reutlingen bei prof. aheimer, prof. hasenfuss und prof. schweiss.
2009 wurde meine kollektion aus 40 europäischen designern im palazzo bertalazone di san fermo in turin, italien, ausgewählt.

 

fee heartfelt – textil- und modedesignerin label für vorwiegend strickdesign und strickwaren aus alpaka, baby alpaka, cashmere, wolle, seide, leinen, biobaumwolle, viscose, kunstleder, lammnappa. gibt es nunmehr seit 20 jahren. DOB. mit ihrer diplomarbeit wurde die ökostrick kollektion mit einer besonderen anerkennung des lucky strikes junior design awards der raymond loewy stiftung in hamburg ausgezeichnet. europaweit konnte die kollektion in verschiedenen ausstellung gesehen werden mit beginn in maastricht/belgien.

 

strick zu drapieren – wurde erst in den letzten jahren üblich. mit der weiterbildung bei tamotsu kondo aus japan erlernte sie die kniffe des drapierens direkt an der schneiderbueste. in ihren kollektionen finden wir vornehmlich klassische nadelstreifen kombiniert mit tweeds und unifarben. black ist beautiful. ihre stoffmuster und strickmuster entwickelt sie selbst. raffinierte blumenartige muster werden so reduziert in das kleidungsstück eingearbeitet, dass es proportional unauffällig und tragbar wirkt. alltäglichkeit und funktionalität, kombiniert mit einer künstlerischen komponente war stehts ihr anliegen. hohe qualität, einfachheit in form- und schnittführung, sowie langlebigkeit des produkts zeichnet ihre waren aus. hier finden frauen ihre garderobe von rock, hose, seater, top, stricktop, pullunder, pullover, shirts, strickjacken, strickmäntel, mäntel und jacken. capes. pellerinen, hüte, mützen, stulpen, schals. stoffe. produktionsland ist deutschland und lettland. drapierungen entstehen im atelier. einkauf mit termin vereinbarung im atelier. einflüsse kommen von den modedesignern: vivienne westwood, dries van noten, ann demeulemester, Yoshi Yamamotou, li edelkoort, rick owen, martin margiela, karl lagerfeld, prada, jil sander, studiorundholz, und viele mehr. aber auch die kunst inspiriert: joseph beuys, louise bourgeois, george de la tour, und viele mehr. in ihrer lebenshaltung findet der buddhismus einklang, vornehmlich zen mit ihrem lehrer adyashanti und den einflüssen von abraham hicks. so durchwebt sich ihre arbeitüber nm 28/2 bis hin zu psychologischen
ansätzen bis hin zu soziologischem gespür um ihre trends und forecastings spürbar zu machen. ihr atelier befindet sich der ulmer str. 38, 73431 aalen, deutschland. Ausbildungen: hebammenschülerin, textil- und modedesignerin, kunsttherapeutin iek berlin , dipl. ing for textile and fashion. sie besuchte die universität der künste in berlin bei prof. ehring und prof. hartung. die hochschule für technik und wirtschaft in reutlingen bei prof. ahmeiner, prof. hasenfuss und prof. schweiss, auszeichnungen/awards: 2009 wurde ihre kollketion aus 40 europäischen designern im palazzo bertalazone di san fermo in turin ausgewählt. neu zu erwerben ist im internetshop/shop das blacklabel von rundholz. auch bald im shop erhältlich sind stoffstücke erhältlich als stoffmeter.